In Görsbach war was los!

 Unter der Vorwoche hatten Sport- und Karnevalsverein für Sonntag nach Görsbach eingeladen, um mit leckeren Kartoffelscheiben und anschließender Karnevalskultur einen schönen Tag im Aue Dorf zu verleben. Und beide Vereine durften sich über bestens besuchte Veranstaltungen freuen, denn sehr viele Gäste waren den Einladungen gefolgt. Tatsächlich wurden auch einige Besucher auf beiden Veranstaltungen gesichtet. Die vielen fleißigen Helfer vom Görsbacher Sportverein Blau-Gelb, hatten in den Mittagsstunden alle Hände voll zu tun, um die vielen hungrigen Gäste mit Kartoffelscheiben, Wurst und Getränken zu versorgen. Ab 14:11 starteten die Karnevalisten vom GKV dann ihre Nachmittagsveranstaltung und sie durften sich dabei über einen sehr gut gefüllten „Schweizer” Saal freuen. Nachdem der „große“ Karneval mit Landesprinzenpaar und Elferrat seinen Aufmarsch hatte, stand dann aber der Kinderkarneval des GKV im Rampenlicht und begeisterte das Publikum mit seinen Auftritten. Und das ein oder andere Freudentränchen war bei den stolzen Eltern und Großeltern nicht zu vertuschen. Dann präsentierten die „Großen” ihr Programm der Jubiläumskampagne und konnten die gute Stimmungsvorlage der kleinen Karnevalisten gebührend fortsetzen. Und natürlich durften Überschneidung der genannten Veranstaltungen im Tagesverlauf dann auch nicht fehlen. Zum Kartoffelscheibenessen gab es die Werbung für das Festwochenende des GKV, und der unermüdliche Siegfried Mannstedt konnte so manche Karnevalsplakette und Einladung für den Festumzug am 23.02.2020 an den Mann und die Frau bringen. Und der Sportverein ließ es sich auch nicht nehmen, einen leckeren Gruß in Form von Kartoffelscheiben und Wurst auf die Bühne im Gasthaus „zur Schweiz” zu entsenden, was dort natürlich für große „Gaumen“-Freuden sorgte. In den frühen Abendstunden durften dann beide Vereine auf einen erfolgreichen Tag zurückblicken und bei einem guten Glas den Abend zufrieden ausklingen lassen.Für den GKV heißt es jetzt volle Vorfreude auf das XXL-Festwochenende und gemäß der Textpassagen eines legendären Kranevalsschlager des GKV lauten die Devisen:  „Wir laden die Aue zum Karneval ein“ ebenso wie: „Barbarossa höre unser Gesang, wenn der Kyffhäuser auch bebt und schwankt, wir grüßen zünftig in seinem Versteck, den Roland am Nordhäuser Eck“. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.