Schlüsselübergabe unter vier Augen

Gewöhnlich  treffen sich jährlich am 11.11., um 11.11 Uhr, vor dem Görsbacher Gemeindehaus „Zur Schenke“ alle kleinen und großen Narren zum Empfang des Gemeindeschlüssels. Dann wird mit Gesang und Schunkeln die 5. Jahreszeit eingeläutet. Doch in diesem Jahr musste aufgrund des derzeitigen Infektionsgeschehens und der damit einhergehenden Beschränkungen die offizielle Schlüsselübergabe ausfallen.

Damit die Görsbacher Narren in der 5. Jahreszeit trotzdem das Zepter übernehmen können, erfolgte eine ganz private Schlüsselübergabe unter vier Augen durch die Görsbacher Bürgermeisterin, Angela Simmen, an die Präsidentin des Görsbacher Karnevalvereins, Mandy Henning. Begleitet wurde dies durch einen Böllerschuss des Görsbacher Schützenvereins. Nun liegt das Gemeindegeschehen bis zum Aschermittwoch in der Hand der Narren. Inwieweit diese die 5. Jahreszeit nutzen können, um Fröhlichkeit und Humor in der Goldenen Aue zu verbreiten, bleibt angesichts der Pandemie abzuwarten. Aber bekanntlich stärkt Lachen das Immunsystem. Deshalb  geben sich die Görsbacher Narren nicht geschlagen und bleiben hoffnungsvoll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.